Alles muss perfekt sein

Alles muss perfekt sein © via Unsplash

Eine Beziehung muss nicht perfekt sein, um wundervoll zu sein.

Dieses Zitat habe ich heute gelesen und dachte: Ja! Warum aber verschwenden so viele Menschen ihre Zeit darauf, ihr Leben inklusive ihrer Beziehung zu perfektionieren – zu drehen und zu schrauben, zu zwicken und zu schieben, bis vermeintlich alles ins Bild passt. Das Eigenartige daran ist doch, dass niemand so genau weiß, wer eigentlich festgelegt hat, was perfekt ist. Die Statistiker, die uns zwei Ehen, eine Scheidung, eins Komma fünf Kinder bescheinigen? Unsere Eltern oder Großeltern, die sich an Regeln halten, die heute überholt wirken? Freunde, die im Grunde auch keinen Plan haben? Oder das Glück, von dem sich alle fragen, wo es steckt? Genau genommen, wissen wir nicht, wie die perfekte Beziehung aussieht. Klar, unser Couple Crush sieht ziemlich zufrieden aus und hat offenbar alles im Griff. Aber den beiden schauen wir auch nur vor den Kopf und nicht hinein in die Gefühlswelt und mitten ins Herz. Wir wissen nicht, wo das Glück wohnt, aber wir wollen dahin. Und der richtige Job, der trendige Haarschnitt, das modische Outfit, die perfekte Beziehung sind der Weg dahin. Zumindest sagt man das. Wer genau, dass weiß keiner mehr, aber das ist auch egal, wenn am Ende alles gut ist, oder? Richtig. Nur wird es das nicht. Nicht vom Haarschnitt und auch nicht durch den Job und schon gar nicht durch die Beziehung, denn die kann gar nicht makellos sein, weil wir es nicht sind. Niemand ist objektiv einwandfrei, aber das wiederum ist wirklich nicht schlimm.

Ich suche nicht den perfekte Menschen, sondern den einen, der perfekt für mich ist.

Das ist ein wunderschöner Satz und die Lösung für unseren Perfektionismus. Wir müssen loslassen, was andere uns als erstrebenswert verkaufen wollen, was die Welt uns glauben machen will, wie die Liebe aussehen muss. Die anderen haben selbst keine Ahnung und geben nur weiter, was irgendwer ihnen gesagt hat oder sie gelesen haben, im Internet oder einem Frauenmagazin. Wozu also sollen wir uns mit den Überzeugungen anderer plagen? Das Glück wohnt an keinem Ort, an dem wir es abholen können. Es wird uns nicht als Belohnung überreicht, wenn endlich alles perfekt ist. Das wird es nie werden, weil das Leben oft anders kommt, als gedacht und die Neigung hat, sorgsam ausgearbeitete Pläne zu durchkreuzen, wie es im beliebt. Aber das ist Okay, wenn wir den einen Menschen an unserer Seite haben, der zu uns passt. Der mit uns kämpft, unsere Schwächen ausgleicht und unsere Stärken stärker macht. Mit dem wir entspannen, das Leben genießen, den wir lieben können, aus vollem Herzen und mit ganzer Seele und der uns zurückliebt, weil genau darin das Glück verborgen liegt.

Wahre Liebe ist nicht perfekt, sie ist echt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.