…Ende

Ende @Nicole Neuberger via Canva

Man sagt: Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne. Beim Schreiben gilt das auch für das Ende. Der Moment, die drei Punkte und das Wort Ende unter einen Roman zu setzten, ein besonderer, den wir Autoren meist einen Augenblick lang ganz allein feiern. Von nun an dauert es nicht mehr lange, bis wir unsere Protagonisten hinaus in die Welt schicken, hoffen und bangen dass sie ihre Flügel ausbreiten und fliegen. Was bisher nur in unserem Kopf und auf dem Bildschirm unseres Computers stattgefunden hat, verwandelt sich in einen Roman, der mit ein wenig Glück vielen Lesern Freude bereitet. Gestern war es für mich soweit und das heißt: Die Arbeit beginnt. Die Überarbeitung will erledigt werden, das Cover designt, der Lektoratstermin steht und ich muss gestehen, ich bin jetzt schon aufgeregt, wie die Geschichte von Ben und Louisa bei Euch ankommt.

Und weil für Leser in der Regel nicht das Ende, sondern der Anfang eines Buches mit Vorfreude verbunden ist, verrate ich Euch den allerersten Satz aus meinem neuen Roman: „Gleißendes Licht blendete Louisa.“ Gemein und nicht sehr aussagekräftig, ich weiß, aber weitere Infos bekommt Ihr ganz bald. Versprochen.

…Nicole

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.